10.9. Suppe & Mucke Straßenfest in der Scharnweberstraße

Suppe & Mucke wird dieses Jahr, am 10. September 2016, wieder in der Scharnweberstraße – in Berlin Friedrichshain – sein.
Dort wo alles anfing.

www.suppeundmucke.de

17.9. Rigaer Straßenfest

„Am Samstag, den 17. September 2016, am Tag vor der Berlin-Wahl, findet in der Rigaer Straße im Friedrichhsainer Nordkiez eine festliche Kundgebung statt.

Programm folgt“

http://www.xhain.info/termine/strassenfest-rigaer-strasse

http://stressfaktor.squat.net/termine.php?tag=17092016

Zur Wanderarbeit 2016

Ein Artikel aus der Konkret über Wanderarbeit im Bereich Film (Medien) 2016:

„04.08.2016 11:05 von konkret-Redaktion

Wanderarbeit

In Deutschland gibt es etwa 400 Filmfestivals. Die Initiative Festivalarbeit gerecht gestalten richtet sich gegen die schlechten Arbeitsbedingungen der Festivalmitarbeiter[*innen]. Die Angewandte Filmkritik von Jürgen Kiontke aus konkret 8/16.“

http://www.konkret-magazin.de/aktuelles/aus-aktuellem-anlass/aus-aktuellem-anlass-beitrag/items/wanderarbeit.html

http://www.konkret-magazin.de/

Davon betroffen sind u.a. auch die gleichen Leute u.a. die auch bei vielen Musikfestivals u.a. arbeiten (müssen) um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten.

6.8. Solikonzi aufm Rummel

Wagenplatz Rummelplatz (Gürtelstr. 26): Soli-Konzert
21Uhr

Soli-Konzert für ein selbstverwaltetes Recycling-Projekt in Indonesien. Es spielen „Todeskommando Atomsturm“ (Punk aus München), „Mommy Boys“ (Punk aus Berlin) und noch eine Band. Danach Aftershowparty mit „Radio Punkabbestia“ (Disco Chaos) und „General Fatal“ (Wave, Punk). Dazu gibt’s leckere Cocktails.

Gürtelstraße 26, 10247 Berlin / Ecke Wiesenweg

http://rummelplatz.blogsport.de/impressum/

4. August ist wieder Kuriose Session

kuriose session logo neu 2016

„Liebe ​Alle

Unsere kuriose Jam Session kommt schon wieder am Donnerstag, den ​4​
. ​August​ um 20:00
​in der Villa ​[Kuriosum]

(http://villakuriosum.net/)

​​
Like and share the Event and our evil Facebook page!​
https://www.facebook.com/events/655047831318250/

​Sonst weißt ihr schon alles…​

​​
Wir freuen uns auf euch ! Bringt euch, eure Freu​n​
den, eure Stimmen und eure Instrumente mit. Gute Laune ist angebracht !

Das Komitee für leichte Unterhaltung und die kuriose Session Crew
www.facebook.com/diekuesteberlin/

Aurore [und Companer*a_o_s] …​
/ KOL – KLU

„Beati dementes, quoniam ipsi lucem transire amittent“
(„Heureux soient les fêlés, car ils laisseront passer la lumière“. M. Audiard)

Wer Schreibfehler findet, bitte behalten, verschenken oder auf E-Bay verkaufen (und eine kleine Spende für KOL zurückgeben)“

Nuestro Barrio im Neurotitan Berlin

„30.07.2016 – 20.08.2016

Nuestro Barrio

eine Kollaboration von Somosmexas, Feral, not your soap und neurotitan

Eröffnung am 30.07.2016 um 19.00 Uhr

zum Programm geht´s hier

Das Projekt Nuestro Barrio bringt Künstler_innengruppen der freien Szene Berlins und Mexico Stadt zusammen um einen langfristigen Austausch zwischen den Akteuren beider Partnerstädte aufzubauen. Aus Mexico werden SOMOSMEXAS und FERAL für eine Künstlerresidenz nach Berlin reisen und im Anschluss das Berliner Kollektiv NOT YOUR SOAP nach Mexiko Stadt.

Der Austausch involviert Ausstellungen, Workshops, Diskussionen, Vorträge und gemeinsam entwickelte Kunstaktionen, die sich thematisch mit einer sozialgerechten Stadtentwicklung beschäftigen und künstlerische Antworten auf die (räumliche) Verdrängung unabhängiger Kultur- und Kunstprojekte suchen.

In Berlin und Mexiko-Stadt spielt die freie Szene eine entscheidende Rolle für die Entwicklung zeitgenössischer Kunst. Oft bieten sich vor allem über die Impulse der freien Szene Möglichkeiten künstlerischen Ausdruck zu entwickeln, auszuprobieren und dabei gleichzeitig dem wirtschaftlichen Druck standzuhalten. Zwischen beiden Hauptstädten gibt es eine etablierte Städtepartnerschaft, die jedoch wenige Berührungspunkte mit der freien Szene schafft.“

http://www.neurotitan.de/

Bilder:

De Mi Barrio A Tu Barrio

www.neurotitan.de

We hope you had a pleasant journey

MBF makes it’s summer break.
So long.

We welcome back the crews and roadies who where traveling again ;)

veznice beatz 2016 cz

(https://www.nyx.cz/index.php?l=events&l2=2&id=30111)

So – 24/7/16: Heftvorstellung Kunst Spektakel Revolution – No. 5

„Im Laidak:

So – 24/7/16
20 Uhr

Kunst Spektakel Revolution – No. 5

Es gibt keine Herrschaft ohne Gewalt. Die Gewalt sachlich vermittelter
Herrschaft ist in den Institutionen verborgen und vollzieht sich als
stummer Zwang der Verhältnisse. Offen zutage tritt sie in der
Peripherie, an den Grenzen, gegenüber »beschwerdearmen
Bevölkerungsgruppen« und im Ausnahmezustand. Sichtbar wird sie auch in
der Deformierung der (post)modernen Subjekte. Herrschaft zwingt ihren
Gegnern die Frage der Gewalt auf – ist sie einmal in der Welt, muss mit
ihr umgegangen werden. Die äußeren Bedingungen und die Wahl der Mittel
entscheiden darüber, ob die Revolution ihr (im doppelten Sinne) erliegt.
Die im Juli erscheinende fünfte Ausgabe der Broschüren-Reihe »Kunst,
Spektakel & Revolution« beschäftigt sich auf verschiedenen Ebenen mit
der Gewalt der Verhältnisse. Wir wollen im Laidak gemeinsam mit mehreren
Autoren einen Einblick in das Heft geben.

https://www.facebook.com/KunstSpektakelRevolution/

Inhaltsverzeichnis:

Jörg Finkenberger – Die Ordnung herrscht in Berlin

Olga Montseny – Polizei und Ausnahmezustand

Arne Kellermann – ad Neoliberalismus

Susann Offenmüller – Dem Schmerz ein Menschenopfer

Roger Behrens – Zur Kritik der Gewalt (Fragmente)

David Ricard – Idyllium

Julian Kuppe – Ohnmacht und Inszenierung

L&M – Wer nicht wütend ist, kann nicht denken

Jakob Hayner – Missverständnisse über Kulturindustrie

Mikkel Bolt Rasmussen – Acting in Culture while being against all Culture“

http://laidak.net/

Ort: Laidak Berlin Neukölln
Boddinstraße 42
12053 Berlin

www.laidak.net

July 15.: Femtek 2016

15 07 femtek 2016
east eastern germany area
hiphop techno tekno breakcore mental
fltiq* organized
watch out for infos
u know where to get ‚em
take a look in ur well known locations
have fun
fight sexism

9.7.16 KiezDemo Wismarplatz Fhain

„21.00 Uhr Wismarplatz (F‘hain): Demo
„Rigaer 94 verteidigen! Investor*innenträume platzen lassen!“ Am 17.06. veröffentlichten wir den ersten Aufruf zur Kiezdemo am 9.7. „Investor*innenträume platzen lassen, Carré Sama-Rigaer verhindern!“ 5 Tage später wurde die Rigaer 94 durch ein Zusammenspiel vom Eigentümer, Bullen und Senat gestürmt und die „Kadterschmiede“, der Rest des Erdgeschosses, mitsamt Werkstatt und dem Garten sowie der Dachboden des Hinterhauses als auch der besetzte Dachboden im Vorderhaus geräumt.
Am 09.08. soll der seit über 30 Jahre bestehende „Laden für Revolutionsbedarf“ M99 in Berlin Kreuzberg zwangsgeräumt werden. Wir sollten alles dran setzen, den Druck bis dahin und darüber hinaus weiter aufrecht zu erhalten und auzubauen. Die unzähligen Aktionen der letzten Tage und Nächte geben uns dafür Kraft, schaffen Hoffnung und bestärken uns in unserem Handeln, niemals kampflos aufzugeben. Unsere Solidarität gegen ihre Repression!
Wir sagen jetzt erst recht! Wir halten weiterhin an der Demo am 9.7. fest und rufen euch dazu auf, zusammen mit uns gegen Verdrängung, kapitalistische Stadtpolitik, Repression und den Staatsterror der letzten Monate auf die Straße zu gehen und unserer Wut einen Ausdruck zu geben! Nichts ist vorbei!
Auftaktkundgebung 20.30 Uhr. Demostart 21.00 Uhr pünktlich!“
http://stressfaktor.squat.net/index.php?id=964
http://www.stressfaktor.squat.net/termine.php?cat=3
http://www.stressfaktor.squat.net/termine.php?tag=09072016
http://stressfaktor.squat.net/index.php?id=963

+++

„22.00 Uhr ZGK: Soliparty
„Marsch fürs Leben – what the fuck?“ Antirep-Solikonzert/-party für im Nachgang der Gegendemo entstandene Gerichtskosten mit PRSLM Live (Technorap), anschließend Party mit Mutti Cool (Trash) und Giovannis TrapArtTonis (Trap, Eurodance).“
http://www.stressfaktor.squat.net/termine.php?tag=09072016

5.7. Weg mit der Ohnmacht! Protestkonzert auf dem Dorfplatz ab 14Uhr

„[B] Weg mit der Ohnmacht!

Verfasst von: Jürgen Kadeweit. Verfasst am: 01.07.2016 – 00:30. Datum: Dienstag, 5. Juli 2016 – 14:00. Kommentare: 7

Musik und Texte für die Rigaer 94 mit: Sahara B. (Texte aus der Absurdität des Alltäglichen), Anderersaits (Singer/Songwriter), Yok (Kleinkunstpunk), Die Diebin (Geige und Gesang), Das Friedel (Beatbox), Konny (Kleinkunstpunk), Miss Jasmine Pearl (Chansons), Tintenwolf (Texte und Weltrevolution) Geigerzähler (Geige und Gesang aus dem Gefahrengebiet), Hampitz (Wiederständige und Wiederspenstige Akkordgeschrammelei) The Incredible Herrengedeck (Chansons aus Berlin), Robert Klages (Lesebühnentexte), Berlinska Droha (Chansons, Folk, Punk aus Berlin/Luzica), Dampf in allen Gassen (anarchoakustischer Patchworkpunk) und weiteren.

UPDATE: Die Veranstaltung beginnt schon um14:00

Vor über einer Woche wurde die Rigaer 94 teilgeräumt. Seitdem ist eine Menge passiert: Spontane und angemeldete Demos, Sachschäden, solidarisches Topfschlagen, Pressekonferenzen, Hausverbote für die Staatsgewalt beim Bäcker an der Ecke, ein solidarisches HipHop-Konzert und vieles mehr.

Am 5. 7. wird der Fall erstmals vor Gericht behandelt. Vertrauen in die Justiz ist allerdings nicht angebracht. Die Justiz ist schließlich dazu da, den reibungslosen Ablauf des Kapitalismus im Sinne des Kapitals zu lösen. Wir haben das schon bei der Liebig 14 gesehen (http://liebig14.blogsport.de/die-prozesse/). Was auch immer bei der Kadterschmiede herauskommt – wir müssen weiter auf der Straße bleiben und Zwangsräumungen, Gefahrengebieten und dem gesellschaftlichen Rechtruck unseren Widerstand entgegensetzen. Dafür werden wir einen langen Atem brauchen.

Ein kleiner Baustein auf diesem Weg soll ein Konzert am 5. 7. an der Ecke Rigaer/Liebigstr. (Dorfplatz) zwischen 16:00 und 22:00 sein. Mittlerweile haben schon einige interessante Musiker_innen und Texter_innen ihr Kommen angekündigt:

Sahara B. (Texte aus der Absurdität des Alltäglichen) http://sahara.mrkeks.net/, Anderersaits (Singer/Songwriter) https://anderersaits.wordpress.com/, Yok (Kleinkunstpunk) http://pocketpunk.so36.net/, Die Diebin (Geige und Gesang), Das Friedel (Beatbox) https://www.youtube.com/watch?v=fEc3QuHGytk, Konny (Kleinkunstpunk) http://turgutz.de/Turgutz/Anfang.html, Miss Jasmine Pearl (Chansons), Tintenwolf (Texte und Weltrevolution), Geigerzähler (Geige und Gesang aus dem Gefahrengebiet) http://geigerzaehler.blogsport.de/, The Incredible Herrengedeck (Chansons aus Berlin) http://herrengedeck.org/, Hampitz (Wiederständige und Wiederspenstige Akkordgeschrammelei) Robert Klages (Lesebühnentexte) http://www.robert-klages.de/, Berlinska Dróha (Chansons, Folk, Punk aus Berlin/Łužica) http://www.berlinskadroha.com/, Dampf in allen Gassen (anarchoakustischer Patchworkpunk) https://dampfinallengassen.wordpress.com/, u.v.m. …

Weitere werden hinzukommen. Außerdem wird es Redebeiträge zur aktuellen Situation, zu stadtpolitischen Themen und dem Widerstand gegen Gentrifizierung und Repression geben.

Auch am Beginn der Veranstaltung wird es sehenswerte Acts geben! Wenn Ihr sie sehen wollt – kommt pünktlich.

Am 5. 7. sind noch weitere Aktionen in Planung. Achtet auf Ankündigungen. Außerdem wichtig: Die Demo am 9. 7.. Hier könnte so Einiges zusammenkommen.

No Pasaran!

Für den libertären Kommunismus! “

https://linksunten.indymedia.org/de/node/183747

+++

„(B) Update Artikel zur Demo am 9.07. Rigaer 94 verteidigen! Investor*innenträume platzen lassen!“ -> https://linksunten.indymedia.org/de/node/183800

2.6. @ ZGK: FrequenZine Soliparty

20.00 Uhr ZGK: FrequenZine Soliparty
Soliparty für die Finanzierung des visuellen Projekts vom Kollektiv Grundfrequenz: FrequenZine, ein Raum für visuelle KünstlerInnen, PhotographerInnen, DiechterInnen, SchriftstellerInnen und Visionäre, sich bezüglich bestimmten Themen auszudrücken.
Ab 20.00 Uhr: Independent Kunst Markt, KüFa, Soli-Cocktails.
20.30 Uhr: Präsentation von FrequenZine n. 1 – Body and Technology.
Ab 22.00 Uhr: Party mit Memero (Closebrace M Openbrace), Chantall (Cyberrise), Re;not (A.T.N.T. – Cyberrise), Rebel Glitter, Bern Stein vs D!NAM!K (Grundfrequenz), Sux Interior (Mr. Cigarette Butt/Dead Tourists)
New Wave, Post Punk, Cold Wave, No Wave, Punk, Acid, Tekno.
Eintritt: Spende.
http://stressfaktor.squat.net/termine.php
http://grundfrequenz.tumblr.com/
http://frequenzine.tumblr.com/
http://www.russenbar.de/termine/zgk
http://www.stressfaktor.squat.net/termine.php?cat=7
http://zgk.blogsport.de/
(facebook.com/Scharni-38-215993841748708/)

1.7. Videokundgebung auf dem Dorfplatz gegen Räumungen

„Solidarität mit der Rigaer Straße 94 und allen von Vertreibung bedrohten Mieter_innen!

Videokundgebung am 1.7., ab 21 Uhr am Dorfplatz, (Rigaer Straße/Ecke Liebigstraße)

Verfasst von: Keine Rendite mit der Miete/Friedrichshain. Verfasst am: 30.06.2016 […]

Seit mehr als einer Woche herrscht rund um die Rigaer Straße 94 erneut der Ausnahmezustand. Polizei und ein privater Wachdienst befinden sich und vor dem Haus. Bewohner_innen werden kontrolliert, ihr Eigentum zerstört und abtransportiert. Hierbei handelt es sich um flagrante Verletzungen von Mieter_innenrechten. In den letzten Wochen haben wir im Wiederstand gegen Nobelprojekte, wie das geplante Sama-Riga-Carree in der Rigaer Straße 71-73, unsere Nachbar_innen besser kennen gelernt. Für uns ist es daher selbstverständlich, dass wir uns jetzt mit ihnen solidarisieren Wenn jetzt hier elementare Rechte außer Kraft gesetzt werden, ist ein Angriff auf die Grundrechte aller Mieter_innen. .
Mit der Solidaritätskundgebung auf dem Dorfplatz wollen wir unsere Solidarität zeigen, fordern den sofortigen Abzug von Polizei und Sicherheitsdienst aus dem Friedrichshainer Nordkiez. Wir haben immer wieder erfahren, dass die über Bord geschmissen werden, wenn sie Profitinteressen von Hauseigentümer_innen im Wege stehen. Doch in den letzten Jahren hat sich eine sehr vielfältige Mieter_innenbewegung in Berlin entwickelt, die gegen Vertreibung und Luxussanierung kämpft. An ihr sind Senior_innen, ebenso beteiligt sind Kleingärtner_innen und ehemalige Besetzer_innen. Auf der Kundgebung wollen wir mit einigen Videos einige Facetten dieser neuen berliner Mieter_innenbewegung zeigen.

Hände weg von unseren Nachbar_innen!
Wir bleiben alle“

Initiative Keine Rendite mit der Miete/Friedrichshain

http://mietenstoppfriedrichshain.blogsport.de/“

https://linksunten.indymedia.org/de/node/183655

http://stressfaktor.squat.net/termine.php?tag=01072016

8.7. Party for your right to fight @ Acud

„Fri 08.07 – 22:00 // CLUB NIGHT // STUDIO
PARTY FOR YOUR RIGHT TO FIGHT!

Group13 brings together DJs, producers and friends to bring back the element of resistance in house music. We celebrating diversity and freedom while bringing the finest house music. As a part of the Fria Kungsan-project, all profits goes directly to our comrades in Sweden. Good vibes guaranteed!

LINE-UP

TOBIAS GULLBERG [Crime City Disco]
JONATHAN KAVANDER [Krill Music] MALINE
ANDREAS MAAN [Patterns of Perception]

+FRIENDS

///

ABOUT

13 antifascists in Stockholm, Sweden, have been served with prison sentences after a protest in Kungsan against a Swedish neo-nazi party during the elections of 2014. They will also have to pay over € 35 000 in fines, damages and trial costs. By raising money we can relieve those affected by the repression.

We support our friends and take the fight against the rising tide of fascism that is sweeping across Europe. We do this by using the power of house music from our friends and network. With a fine selection of Berlin based DJs and producers we will party for our right to fight.

Info-zine, t-shits and more information on site!

///

PARTY FOR YOUR RIGHT TO FIGHT!
Friday, 8.7.2016, ACUD Studio
Doors: 22H
Admission: 5€“

http://acudmachtneu.de/events/611/party-for-your-right-to-fight%C2%A0/

8.7. Soliparty für die Organize-Demo im Subversiv

„Soli-Party für Hände weg vom Wedding

Soliparty für Organize-Demo

Soli-Party:
Fr, 08.07.2016 | 22:00 Uhr | Subversiv (Brunnenstraße 7 / Mitte)

Veranstalter*innen: Hände weg vom Wedding

LineUp:
– Turtle Rage
– Zerfetzt
– Crucial Point

Vorher: Veranstaltung zu Mieten- und Arbeitskämpfen im Wedding

Am 8. Juli veranstalten wir eine Soliparty im Subversiv für unsere ORGANIZE-Demo im Wedding 65.

Davor wird es noch eine Veranstaltung zu Mieten- und Arbeitskämpfen aus den vergangenen Jahren im Wedding geben, von Peter Nowak und Matthias Coers.

Nach der Veranstaltung könnt ihr mit uns zusammen das Tanzbein schwingen.

Wer dann noch nicht genug hat und weiter leckere Cocktails trinken möchte, bleibt noch mit uns da und lässt sich den Bass um die Ohren jagen von unseren bezaubernden DJs.

Kommt zahlreich und bringt eure Leute mit! Wir freuen uns auf euch!“

http://antifa-nordost.org/4622/soli-party-fuer-haende-weg-vom-wedding-3/

http://haendewegvomwedding.blogsport.eu/

2.7.16 Planet of Drrrrrrr 4 celebration @ Kili

http://kulturhauskili.wix.com/kulturhaus-kili#!events/cnyl

„---------------------> PLANET OF DRRRRRRRR 4 –
PRESSTERROR & SYNAPSENKILLER`S BIRTHDAY MASSACRE
< ------------------

----> HARDCORE / TERROR /SPEEDCORE/ SPLITTERCORE/ FLASHCORE / SUIZIDCORE/ EXTRATONE / BREAKCORE / EXTRADRONE / GRINDCORE / DEATH METAL / HARSH NOISE < -----

We Are Back..... ;-) Time again for the Hardest Event in Germany -PLANET OF DRRRRRRRRRR -

This Time we want Celebrate with you all PRESSTERROR and SYNAPSENKILLER`s Birthday Massacre with a Killer Line Up for you all ;-)

We have 2 Floors with all Fast Styles Include !

We Have Also This time Some Special Djs First Time at Planet Of Drrrrrrr :

Hate Wire LIVE (ENGLAND) ,Nekrosystem (ITALY), Noize Overdose (SPAIN), D.D.S.L (MAX) (Netherland) , Carpenoctum (Netherland) , Hate Division (Germany) ,Salpetasoire (Germany) and NICORE (GERMANY)
We Hope For your Coming. Feel the DRRRRRRRRRR with us ....

Please Invite all your Friends and you can also share the Hardest Event in Germany !!! ;)

DRRRRRRRRRRRRRRR LOVE !!!
FAST , FASTER AND MORE FASTER
STROBO!!! NEBEL!!!! 1000BPM!!!
SOUNDSYSTEM :
LIGHT: CLUB KILI-MANJARO
PARTY IST IM CLUB - KILIMANJARO
--->!!< ----

# We invite all people that love very fast music to PLANET OF DRRRRRRRR 4 -
PRESSTERROR & SYNAPSENKILLER`S BIRTHDAY MASSACRE !!
----->>>>>>>>>>> join us for some brain damage.
__̴ı̴̴̡̡̡ ̡͌l̡̡̡ ̡͌l̡*̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ̡̡͡|̲̲̲͡͡͡ ̲▫̲͡ ̲̲̲͡͡π̲̲͡͡ ̲̲͡▫̲̲͡͡ ̲|̡̡̡ ̡ ̴̡ı̴̡̡ ̡͌l̡̡̡̡.___

-----------------------------------------------------------------
# Wir Wollen Alle Leute zur PLANET OF DRRRRRRRR 4 –
PRESSTERROR & SYNAPSENKILLER`S BIRTHDAY MASSACRE * Einladen Die Extrem Schnelle Musik Lieben!
-------------------------------------------------------------------
# Zapraszamy wszystkich ludzi którzy są spragnieni kurewsko mocnej i szybkiej muzyki na“ PLANET OF DRRRRRRRR 4 –
PRESSTERROR & SYNAPSENKILLER`S BIRTHDAY MASSACRE “ Jeśli chcesz doświadczyć totalnej dewastacji mózgu, dołącz do nas #
--------------------------------------------------------------------
>>>>SPECIAL <<<<
HATE WIRE – LIVE from England
---------------------------------------------------------------------

# LINE UP #

Floor 1

★ HATE WIRE- LIVE (Legs Akimbo Records/Braincore Recordings) – (ENGLAND)

★ NOIZE OVERDOSE (Extratone Rec./Legs Akimbo Rec./Skrd/Speedcore Worldwide/Suizidcore Records) – (SPAIN)

★ NEKROSYSTEM (Speedcore Italia) – (ITALY)

★ PRESSTERROR (Planet of DRRRRR / MaS Booking /Terrorpeuten Records / Mechanical Distortion / Legs Akimbo Records / Kurrupt Recordings UK /
Braincore Recordings / Splatterkore Rekords / Speedcore Worldwide /
SUIZIDCORE RECORDS – (GERMANY)

★ EL KRAWALLO (Speedcore Worldwide) – (GERMANY)

★ MR.Q8 (Splitterblast Records /1000+) – (ITALY)

★ RALPH BROWN (Sonic Belligeranza /1000+rec.) – (ITALY)

★ D.D.S.L (MAX) (Extratone Rec./Slimecity Rec./Legs Akimbo Rec./HDR) -(NETHERLAND)

★ CARPENOCTUM (Frantic bombing recordings/Saw Blade Records/
Speedcore Worldwide) – (NETHERLAND)

★ TOMMY RULEZ (Splitterkore Rekords Dziwko/Epicore Records) – (POLAND)

★ GAMMA FUNCTION – (POLAND)

★ SORGENKIND (Terrorpeuten Records) – (GERMANY)

★ NICORE (Terrorpeuten Records) – (GERMANY)

Floor 2 –

★ JOCER CORE (Adrenalin Crew /N‘ Dophin Club Chemnitz) – (GERMANY)

★ ROBSEN VS. BONGHEAD (Atombumker Gransee /Stellwerk // Fuckparade) – (GERMANY)

★ SYNAPSENKILLER (Zerstörer-Core-Records_Berlin / H.A.S.S.23 / Hardbase Events Berlin / Planet of DRRRR / L.I.S.) – (GERMANY)

★ CTRL (Hardbase Events Berlin/H.A.S.S.23) – (GERMANY)

★ ELECTRONIC EGO (Hardbase Events Berlin / H.A.S.S.23) – (GERMANY)

★ NERVEN TRAUMA (Hardbase Events Berlin / H.A.S.S.23) – (GERMANY)

★ FEX O MAT (Ringe Raja Records) – (GERMANY)

★ HATE DIVISION VS. SALPETASOIRE (Xtreme Noize) – (GERMANY)

ITS A DRRRRRRRRRRRRRRR WORLD!!!
ES GEHT DRRRRRRUNTER UND DRRRRRRÜBER !!!!!

22h“

https://www.facebook.com/events/1111442058878757/

+++ http://laermboard.forumprofi.de/parties-f20/02-07-2016-planet-of-drrrrrr-iv-kili-berlin-t3976.html

B-Plan fürs RAW-Gelände

Berlin „Friedrichshain. Die BVV hat am 22. Juni vom Bezirksamt den Aufstellungsbeschluss zu einem Bebauungsplan für das RAW-Gelände verlangt. Sie folgte damit einem Votum des Stadtplanungsausschusses, der dafür kurz vor Beginn der BVV zu einer Sondersitzung zusammengekommen war. Für den von den Grünen und Linken eingebrachten Antrag stimmten neben diesen beiden Fraktionen auch die Piraten. SPD und CDU enthielten sich. In dem Aufstellungsbeschluss sollen vor allem die Unzulässigkeit von Wohnungsbau auf dem Areal an der Revaler Straße, der langfristige Erhalt des sogenannten soziokulturellen L sowie eine weitgehende bestandschonende Entwicklung und das Einrichten von Grünflächen festgeschrieben werden. tf“

http://www.berliner-woche.de/friedrichshain/bauen/b-plan-fuers-raw-gelaende-d103902.html

Siehe auch:
http://www.rbb-online.de/panorama/beitrag/2016/06/bebauung-raw-gelaende.html
http://www.bizim-kiez.de/event/oeffentliche-sondersitzung-des-ausschusses-fuer-stadtentwicklung-soziale-stadt-und-quartiersmanagement-mieten/
http://www.bizim-kiez.de/event/oeffentliche-sitzung-des-ausschusses-fuer-stadtentwicklung-soziale-stadt-und-quartiersmanagement-mieten-2/
http://www.bizim-kiez.de/events/

June 28. – 4pm – free Session on Rigaer – It’s Bigger Than Hip Hop

r94 is bigger than ...

R94 – It’s Bigger Than Hip Hop!

Since more than six days we, the people of and around the Rigaerstr. 94, are
living under the influence of cops and security personnel.

We will not accept this situation any longer and will fight by all means and
at all levels against it!

Here at R94 will be a rally at 16:00 o‘clock today, Tuesday, 28.06 where
different Hip-Hop and Reggae acts will perform true to the motto “R94 -This
is bigger than Hip Hop“.

Our solidarity is with all the other by clearance threatened projects like
Black Triangle, Friedel54, M99, Kanal, Potse / Drugstore, KoZe …

Solidarity is also a musical weapon, spontaneously and out of conviction
with us:

Mal Élevé (Irie Revoltés)
Filou (Berlin Boom Orchestra)
Pyro One (TickTickBoom Crew)
Torkel-T
Form
Takt32
Alice Dee

Come into the #Gefahrengebiet and show along with us how important left
projects are at our present times!

Seit 6 Tagen leben wir Menschen in und um die R94 unter Bullen und Securitybesatzung. Wir werden diesen Zustand nicht länger hinnehmen und mit allen Mitteln sowie auf allen Ebenen dagegen ankämpfen!

Heute am Dienstag den 28.06. wird es ab 16:00 Uhr eine Kundgebung geben.

Es werden verschiedene Hip Hop und Reggae Acts unter dem Motto: “R94 -This is bigger than Hip Hop“ auftreten.
Unsere Solidarität gilt auch allen anderen von Räumung bedrohten Projekten wie dem Black Triangle, Friedel 54, M99, Kanal, Potse/ Drugstore, KoZe…

Solidarität ist eine musikalische Waffe, spontan und aus Überzeugung mit dabei:

Mal Élevé (Irie Revoltés)
Filou (Berlin Boom Orchestra)
Pyro One (TickTickBoom Crew)
Torkel-T
Form
Takt32
Alice Dee

Kommt ins #Gefahrengebiet und zeigt mit uns zusammen, wie wichtig linksalternative Projekte in der heutigen Zeit sind!

http://rigaer94.squat.net/

Briefe aus der Rigaer 94
Tag sechs – https://linksunten.indymedia.org/de/node/183451
Tag fünf – https://linksunten.indymedia.org/de/node/183302
Tag vier – https://linksunten.indymedia.org/de/node/183204
Tag drei – https://linksunten.indymedia.org/de/node/183208
Tag zwei – https://linksunten.indymedia.org/de/node/183076
Tag eins – https://linksunten.indymedia.org/en/node/183142

Von wegen „Urheber(*innen)gesetze“…

Konkret Magazin 7/2016:

„Nach der letzten Instanz

Wie Verlage die Rechte von Autoren beschneiden. Marcus Hammerschmitt über das VG-Wort-Urteil

Es ist was passiert. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat einer kleinen Gruppe von Lohnabhängigen bescheinigt, jahrzehntelang von den Verwertern ihrer Arbeitskraft über den Tisch gezogen worden zu sein. Anscheinend freut dieses Ereignis niemanden so richtig. Dass die Arbeitskraftverwerter empört sind, kann man nachvollziehen, aber auch die Lohnabhängigen und vor allem ihre gewerkschaftlichen Vertreter ziehen ein Gesicht. Der Anblick ist einigermaßen komisch und bedarf der Erklärung.“

http://www.konkret-magazin.de/hefte/id-2016/heft-72016/articles/nach-der-letzten-instanz.html

Pix MBF 2016

















https://imgur.com/a/do0zn

9.7. Demo gegen das CSR in Fhain

„Aufruf der Initiative „Keine Rendite mit der Miete/Friedrichshain zur Demo gegen Carré Sama Riga

Samstag, 9. Juli 2016 – 16:00

„Baustopp für neue Luxusbauten“, diese Parole vielen Häuserwänden, die rund um die Rigaer Straße in Friedrichshain zu lesen. Sie richten sich gegen das Carré Sama Riga, das die CG-Gruppe auf dem Areal einer ehemaligen Möbelfabrik in der Rigaer Straße 70-73 errichten will.

Das Projekt sorgt zunehmend für Protest in der Nachbarschaft. Das wurde am 11. Juni deutlich, als die GG-Gruppe zu einem Informationstag in den Hof des geplanten Projekts einlud. Der Gesprächsführer des Unternehmens Christoph Gröner bezeichnete den geplanten Neubau bei dem etwa 120 Wohnungen und vier Gewerbeeinheiten entstehen sollen, als soziales Projekt. Doch davon war die große Mehrheit der ca.80 Anwohner_innen nicht zu überzeugen. Der Unmut wurde noch größer, als Gröner die protestierenden Nachbar_innen als dumm und vernagelt beschimpfte und deutlich machte, dass sie in seinen Augen kein Mitspracherecht hätten Er werde bauen und das Areal vom Sicherheitsdienst schützen lassen, auch wenn weiter protestiert wird, erklärte er. Viele der Anwesenden trafen sich am 12. Juni erneut an der Rigaer Straße 71-73 zu einem Kiezspaziergang gegen Verdrängung durch den Friedrichshainer Nordkiez. „In dem Stadtteil hat die Verdrängung von einkommensschwachen Menschen nicht erst mit dem Carré Sama Riga begonnen. Doch das Bauvorhaben hat bewirkt, dass Mieter_nnen sich dagegen zu wehren beginnen“.

Wenn es uns gelingt, ein kapitalistisches Projekt wie das Carré Sama Riga zu verhindern, können wir deutlich gemacht, dass wir uns wehren können und auch Erfolge haben. Dann lernen wir auch die Probleme unserer Nachbar_innen kennen. Die Mieter_innen aus den vor zwei Jahrzehnten besetzten Häusern haben im Laufe der Jahre viele Erfahrungen im Widerstand gesammelt, von denen Mieter_innen aus nicbt besetzten Häusern profitieren kennen. Umgekehrt lernen die Ex-Besetzer_innen in der konkreten Auseinandersetzung Nachbar_innen kennen, die nicht alle in das Henkel’sche Geschrei über das Gefahrengebiets Rigaer Straße einstimmen. Sie lernen Menschen kennen, für die das zur Miete wohnen durchaus ein Kulturgut ist, dass im Kapitalismus verteidigt werden muss und dass sie motiviert, gegen Nobelprojekte im Kiez auf die Straße zu gehen. Jetzt geht es darum, den Unmut über das Carré Sama Riga überall im Kiez zu sehen ist. Wie im letzten Jahr im Wrangelkiez die Bizzim-Kiez Banner überall zu sehen waren, so könnte es jetzt überall im Friedrichshainer Nordkiez und nicht nur dort heißen. „Carré Sama Riga verhindern“ oder „Stopp der Luxus-Neubauten“ . Dafür wollen wir auch am 9.7 auf die Straße gehen.

9.7.2016 // 16:00 Uhr Start: Schleidenplatz, Nähe Frankfurter Allee (U+S)

Keine Rendite mit der Miete/Friedrichshain “

http://mietenstoppfriedrichshain.blogsport.de/2016/06/30/aufruf-der-initiative-keine-rendite-mit-der-mietefriedrichshain-zur-demo-gegen-carre-sama-riga-am-samstag-9-juli-2016-1600-uhr/

http://mietenstoppfriedrichshain.blogsport.de/

+++

„[B-NK] Kiezdemonstration: Solidarität mit der Rigaer94
[…] Wir rufen […] dazu auf, am Samstag, den 25.06. um 14 Uhr zu unserer Kiez-Demo am Hermannplatz zu kommen. […] Für solidarische Kieze von unten!
Selbstorganisiert & widerständig –egal ob in Neukölln, Kreuzberg, Friedrichshain oder sonstwo!
Kiezladen Friedel54 – besetzt seit dem 1.5.2016″
https://linksunten.indymedia.org/de/node/183031
https://friedel54.noblogs.org/
https://twitter.com/kiezladen_f54
(facebook.com/Kiezladen-Friedel54-1123625261002897/)
http://stressfaktor.squat.net/index.php?id=962

Hell oh

…after is before… u know.

We hope you all had a wonderful night!
As we enjoyed it a lot to be with you dancing on the streets!
It was a good demo-parade until something seemingly happened after we came down mainzer street.

So what we did not please were some other bad influences and circumstances as the arrests at the edge of boxhagener street to gardeners street.
Therefore we will make a meeting in the next days and review at first internal what was good, what not, what was wrong, what happened, what we could have done before, what we can do now, what we have to change, what we can do in another way or/and if we want to do so or/and how we can get be prepared better in the future or/and what kind of help we would need or want to ask whom for and what we won‘t let be done anymore or in another way.

We please everybody who is an eyewitness of something/anything bad, what was going on, to write us a letter/normal mail (no email, no phone) and give it to us or to come along.
If you want to support us or be with us, then come to our next open meetings. We will publish the dates here. For critics we are also open, but please be constructive (aim-oriented). Thanks a lot.

If you got anything important in a case of justice for us please contact directly our lawyer: www.anwaltfuerstrafsachen.de
Rechtsanwalt Ulrich Kerner
Magdeburger Platz 2
10785 Berlin
Tel.: 030 – 262 20 23
Fax: 030 – 262 96 74

Thank you!

If you got troubles with the police; visit the legal team berlin to get help: https://ea-berlin.net/
„Ermittlungsausschuss Berlin
Gneisenaustraße 2a, 2. Hinterhof rechts, 1. OG rechts
10961 Berlin
[…]
Sprechstunde:
immer Dienstags von 20 bis 22 Uhr“
https://ea-berlin.net/kontakt

Or the RH in:
„Infoladen Daneben (Friedrichshain)
jeden 2. & 4. Montag 18 bis 19 Uhr
Liebigstraße 34
10247 Berlin“
http://www.berlin.rote-hilfe.de/kontakt-sprechstunde/

We also appreciate if everybody reads first our important consensus of nonviolence during the demo, before doing anything risky, for everybody, at that time. Thx!

MBF Ablauf & Route 2016

MBF 2016

* 16Uhr AuftaktKundgebung am OSTKREUZ, Lenbach-/Ecke Simplonstraße, mit Livemucke, political HipHop, conscious Rap, ElektroPunk
* 19Uhr (Nacht)TanzDemo – Start am Ostkreuz – Sonntag-/Ecke Simplonstraße, mit FreeTekno, Noise, Hardcore, Drumnbase, Jungle
* 20Uhr 1. Zwischenkundgebung Traveplatz, gegen Gentrification, für Bewegungsfreiheit, gegen das Freudenberg-Areal etc. pp.
* 21Uhr 2. Zk Sama/Ecke Rigaerstraße, über die Entwicklungen im Nordkiez, für eine soziale Stadt von unten
* 22Uhr 3. Zk Boxi -> Übergang zur NachtTanzDemo mit special effects, Kundgebung mit Betroffenen, Vertretenden bedrohter Projekte
* 23Uhr 4. Zk Stralauer Allee, über freie Musik und Alternativen, gegen die GEMA, MTV und Universal Music …
* 24Uhr AbschlußKundgebung Puschkinallee/Ecke am Flutgraben (gegenüber Schlesischer Busch) am Park mit Bikestuntshow, für mehr Freiheit und Freiräume für alle, in und auf allen Lebensbereichen …
So, also: Alle hin! ;)
Mehr Glitzer für alle

Route 2016

Start 19Uhr Ecke Sonntagsstraße/Simplonstr./Bahnhofstr., vor dem ehemaligen Zugang zum Bahnhof Ostkreuz, Route ca. 6,0 km: Von Annemirl-Bauer-Platz (ehem. Lenbachplatz), über Simplonstraße/Ecke Sonntagsstraße, auf Bahnhofstraße, Gürtelstraße, Oderstraße, Jessnerstraße, Travestraße, Pettenkoferstraße, Rigaer Straße, Silvio-Meier-Straße, Frankfurter Allee/B1/B5, Mainzer Straße, Gärtnerstraße, Modersohnstraße, Stralauer Allee, Elsenbrücke/B96a, Puschkinallee bis Höhe Nr. 52, Ecke am Flutgraben, nach 12435 Berlin Alt-Treptow, Kungerkiez, Treptow-Köpenick.

http://musikbrauchtfreiraeume.blogsport.de/location-route/

Audio: http://www.pediaphon.org/~bischoff/radiopedia/mp3/3313.mp3

fb event: https://www.facebook.com/events/1137441519641002/

our group on fb: https://www.facebook.com/musikbrauchtfreiraeume

auf indy linksunten: https://linksunten.indymedia.org/de/node/181061

im Stressi: http://stressfaktor.squat.net/termine.php?tag=21062016

auf Keepitrollin: http://keepitrollin.de/Forum/Veranstaltungen-Querbeat/21-06-2016-Musik-braucht-Freiraeume-Nachttanz-Demo-Friedrichshain.htm

letanzcircuit stream later on: http://livestream.com/letanzcircuit

&&& ~~~ &&&

Hinweis: Nehmt Euch viel zu Trinken mit für die lange Tour, vor allem Wasser, Mate, Saft o.ä.! Weniger Alk macht mehr Spaß. Genießt es und bringt die schnöde Stadt zum Tanzen!

goin‘ with the flow

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~>>>>>>>>>>>>>

MBF after demoparade freetekno freeparty soliparty
22.6.2016
--------------------------
starting around 1.00 at kulturhaus Kili klub, wiesenweg 5 , 10245 BErlinien
audio navigation live & at the decks :
-- KNS & ZK crew ( Roma-Ostia )
-- control + delete ( ATNT )
-- chris Tool ( Toolbox )
-- YaYa ( Cyberrise )

entry soli donation
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~