Crowdfunding for new free space in Berlin « Musik Braucht Freiräume – MBF – Berlin – *www.mbf.space*

Crowdfunding for new free space in Berlin

„New DIY autonomous project in berlin needs help with start up money.
If your not in a position to donate spreading the word of this campaign is a big support too!“

https://www.betterplace.me/kollektives-kunst-und-diy-projekt-in-berlin

Quelle: Info via autonomous newschannels in Berlin

„Hey Leute,

wir, der Verein zur Förderung emanzipatorischer Stadtpolitik e.V. (kurz Fesev), sind eine Gruppe von Menschen, die in Berlin politisch, nachhaltig, sozial und kulturell engagiert sind und sich für die Umsetzung diverser Projekte zusammengeschlossen haben (u.a. eine Fahrradwerkstatt im Hangar 1, Flughafen Tempelhof oder ein kleiner Zirkus in Erkner).

Da sich Berlin seit vielen Jahren durch Prozesse der Gentrifizierung verändert und alternative Kultur- und Lebensräume zusehends verdrängt werden, möchten wir als Verein dieser Entwicklung entgegentreten und uns für die Schaffung neuer Freiräume für unkonventionelle und gemeinschaftliche Lebensformen einsetzen.

Hierbei stießen wir auf ein ungenutztes Gelände in der Siegfriedstraße 183 in Berlin-Lichtenberg und nahmen Kontakt zum Besitzer auf, um über eine mögliche Mietung zu sprechen und befinden uns nun in den letzten Aushandlungen zum Mietvertrag. Schon ab 01.06.2021 werden wir das ca. 2700m² große Gelände mieten und für ein basisdemokratisch organisiertes Projekt nutzen.

Auf dem Gelände befindet sich ein lange leerstehender Garagenkomplex (von ca. 68m Länge!), den wir in Eigenleistung wieder aufbauen möchten, um diesen zum einen als Vernetzungsort für unsere diversen politischen Projekte und als Treffpunkt für die Nachbarschaft (wie zum Beispiel als Café, Bar oder auch für Feste und Ähnliches) und den Kiez im Allgemeinen zu nutzen. Zum Anderen möchten wir Fahrrad-, Metall- Motorrad- sowie Holzwerkstätten und Ateliers für junge Künstler_innen, Bastler_innen und kreative Köpfe in Selbstverwaltung zur Verfügung stellen und mit Workshops, Selbsthilfekursen etc. einen positiven Beitrag zum Sozialkulturraum in Berlin-Lichtenberg leisten. Ebenfalls werden wir das Gelände für Nachbarschaftsgärten und mobile Ateliers nutzen.

Wir glauben, dass in der immer „sauberer“ werdenden und mehr und mehr an Profit orientierten Stadt Berlin Möglichkeiten für experimentelles Zusammenarbeiten und kollektives Lernen und Gestalten für junge, aber auch ältere Menschen, aktiv gefördert und geschaffen werden müssen und möchten mit unserem Projekt hierzu beitragen und einen neuen Raum eröffnen.

Bevor wir mit unserem Projekt durchstarten können und auch den Garagenkomplex für Projekte und Kreativräume nutzen und zur Verfügung stellen können, steht die Wiederinstandsetzung des Komplexes voran: das Dach muss grundlegend erneuert werden, die Sanitäranlagen und Elektrik muss neu gemacht werden und der nach jahrelangem Leerstand angefallene Bauschutt und Müll muss vom Gelände abgetragen und entsorgt werden. Hierbei fallen Kosten an, welche wir als Verein, der sich lediglich aus Beiträgen der Mitglieder finanziert, nicht allein tragen können.

Hierfür benötigen wir eure Hilfe!!!

Mit euren Spenden helft ihr uns, das Gelände und den Garagenkomplex der Siegfriedstraße schnellstmöglich nutzbar zu machen, sodass wir und ihr gemeinsam einen alternativen Raum schaffen und teilen können. Die gesammelten Spenden werden ausschließlich für Materialien, Entsorgungskosten und Verpflegung der Helfenden während des Arbeitseinsatzes verwendet – wir selbst, gemeinsam mit Unterstützer_innen und Freiwilligen, werden ordentlich anpacken und die nötigen Bauarbeiten als Gruppe stemmen.

Materialliste (als kurzer Überblick)

Dachlatten und OSB Platten (ca. 2500,-€)
Trapezbleche (ca. 5.500 €)
Dämmmaterial
Beton
Elektrik, Anschluss
Kupferrohre, Sanitäranlagen
Container und Müllentsorgung (ca. 1500,-€)

Wir rechnen bei der Sanierung von einem Betrag von ca. 8000-10.000 € …

Wir freuen uns über jeden „noch so kleinen“ Beitrag, den du/ ihr leistet und laden euch ein, uns in Zukunft zu besuchen, zum Beispiel für einen Kaffee oder zur Küche für Alle.

Cheers Fesev e.V.

_________________________________________________

ENGLISCH Version

Hey Guys,

we, the Association Förderung emanzipatorischer Stadtpolitik e.V. (kurz Fesev), are a group of people who are politically, sustainably, socially and culturally committed in Berlin and have come together in the past for the implementation of various projects (including a bicycle workshop in Hangar 1, Tempelhof Airport or a small one Circus in Erkner).

Since Berlin has been changing for many years through processes of gentrification and spaces for alternative living and coexisting are increasingly being displaced, we as an association want to counter this development and work to create new spaces for unconventional and communal ways of life.

We came across an unused site at Siegfriedstrasse 183 in Berlin-Lichtenberg and contacted the owner to talk about a possible lease and are now in the final negotiations on said lease. As early as June 1st, 2021, we will rent the approximately 2700m² site and use it for a project organized on a grassroots basis.

On the site there is a long, vacant garage complex (approx. 68m long!), Which we would like to rebuild on our own in order to use it as a networking location for our various political projects and as a meeting point for the neighborhood (such as a café, bar or for parties and the like) and the Kiez in general. On the other hand, we would like to provide spaces such as bike, motorbike, metal and wood workshops and studios for young artists, hobbyists and creative minds in autonomy and make a positive contribution to the sociocultural area of Berlin-Lichtenberg with spaces, DIY workshops, etc. We will also use the area for neighborhood gardens and mobile studios.

We believe that in the increasingly “cleaner” and more and more profit-oriented city of Berlin, opportunities for experimental coexistence and collective learning and development for young, but also older people, must be actively promoted and created and we would like to contribute to this with our project and open up a new room.

Before we can get started with our project, the aforementioned garage complexes need to be repaired: the roof has to be fundamentally renewed, the sanitary and electrical systems have to be redone. Construction rubble and garbage must be removed from the site and disposed of. This incurs costs that we, as an association that is only financed from contributions from members, cannot bear alone.

Therefore we need your help.

With your donations you help us to make the grounds and the garage complex on Siegfriedstrasse usable as quickly as possible, so that we and you can create and share an alternative space together. The collected donations are used exclusively for materials, disposal costs and food for the helpers during the work assignments – we ourselves, together with supporters and volunteers, will tackle the necessary construction work as a group.

We look forward to every “little” contribution that you make and invite you to visit us in the future, for example for a coffee or to the Küfa.

Material list (as a brief overview)

Wood for Roof and walls ( app. 2500 €)
Roof covers (app. 5500 €)
insulation material
electric material
copper pipes and sanitery facilities
containers and trash disposal (app. 1500 €)

We estimate with renovations costs of an amount beetween 8000-10.000 € …



We look forward to every “little” contribution that you make and invite you to visit us in the future, for example for a coffee or to the Küfa.

Cheers Fesev e.V.
Culture Created 07.04.2021″

Quelle: https://www.betterplace.me/kollektives-kunst-und-diy-projekt-in-berlin